Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Präsentation der eigenen/fremden Bahn oder Streckenplan zum Diskutieren.

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Sa 28. Okt 2017, 19:27

Danke Holger, warum vor und nach der Überfahrt Leitplanken und keine Randstreifen verbaut sind, hat folgenden Grund. Die Uni Überfahrt hat fest angebrachte "Leitplanken".

Kommst du nun mit einem Auto angedonnert und nutzt einen Randstreifen, wirst du da mit der vollen Breitseite dagegen schlagen. So wie jetzt wird das Auto durch die Leitplanke davor (mehr oder weniger) sanft eingefangen. Bei Formel Autos ist der Effekt sogar noch spektakulärer wenn du an der Brücke hängen bleibst, die machen nämlich einen seitlichen Salto. Beides möchte ich den alten Rennern ersparen.
Zuletzt geändert von Musa350 am Sa 28. Okt 2017, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Sa 28. Okt 2017, 19:32

Noch ein paar Detailbilder: Boxengasse und Mechaniker...
Dateianhänge
12_ergebnis.jpg
14_ergebnis.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Sa 28. Okt 2017, 19:34

...und Zuschauer bzw. Fotografen.
Was die wohl demnächst zum Fotografieren kriegen? Bald mehr...
Dateianhänge
15_ergebnis.jpg
20171027_145241_ergebnis.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Porsche RSR » Mo 30. Okt 2017, 07:30

Tolle kleine Bahn und den vorhandenen Platz gut genuzt.
Bin mal gespannt was als nächstes noch kommt.
Porsche RSR
 
Beiträge: 669
Registriert: So 23. Feb 2014, 14:48
Wohnort: Düren NRW

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Sa 4. Nov 2017, 18:09

Nachdem die Bilder mit den 804ern im Kasten waren, kam der Streckenwart vorbei und bemängelte die bisher unsichere Arbeit am blauen Porsche. Die Mechaniker wurden dazu verdonnert sich mit Strohballen abzusichern. Ebenso sollten einige der Strohballen die Reifenstapel links der Box und die neuen Fässer an der rechten Seite absichern.

Nun denn, bin gespannt ob das was bringt wenn da nun eine Zigarre in vollem Drift einschlägt... :? :roll: :lol:

Zum Schluss noch wie immer je ein Gesamtüberblick von der Nord- und Südkurve aus abgelichtet, somit ist meine kleine "Winterbahn" vorerst vollendet. Mal schauen was mit der Großen auf dem nun doch kalten Speicher passiert. Es geistern gerade ernsthafte Ideen zu einer Verkleinerung der Strecke in meinem Kopf herum, diese könnte dann irgendwo auf einem Zimmerboden wenigstens ab und zu Platz finden.
Dateianhänge
17_ergebnis.jpg
18_ergebnis.jpg
19_ergebnis.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Mi 8. Nov 2017, 20:59

Meine Frau hat heute Mittag gesagt: "Micha, du brauchst Hilfe denn du hast ein Problem". Tja, ich glaube sie hat recht, mein Zimmer ist zu klein. :lol:

Das ist nun die Bahn die mir und meiner Tochter zur Ausfahrt der 124er Dinos und ihrer eigenen Autos dienen soll. Zumindest bis irgendwann ein größeres Zimmer frei wird. :mrgreen: Denn der Rest der Speicher Bahn von S.9 ist zusammen mit den derzeit nicht verwertbaren Uni Schienen eingelagert und wartet nur darauf wieder freigelassen zu werden. :cafe:
Dateianhänge
20171107_180402_ergebnis.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Do 14. Dez 2017, 13:58

---
Zuletzt geändert von Musa350 am Sa 7. Jul 2018, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Sa 7. Jul 2018, 20:28

Nachdem die Universal Rennbahn und die 160 schon ein Boxengebäude haben, braucht natürlich auch die 124 ein passendes Exemplar. In einer der letzten Bahnteillieferung war als Beifang eine Grundplatte enthalten. Zunächst beiseite geräumt kam mir diese wieder in den Sinn. Im Baumarkt fand ich dann noch passende Holzplatten zum basteln.

Da der Matra der Größte in meiner Sammlung ist, musste er als Maß der Dinge herhalten und das Boxengebäude wurde quasi drum herum gebaut. An der Rückseite kam zunächst ein Holzstreifen zum Einsatz um die Standtiefe auf das nötige Maß zu bringen. In der Breite war genug Platz um 2 Stände zu realisieren. Platten ausgesägt, angeklebt und gestrichen, danach war das Häuschen fertig. Da der Matra passt, passt auch der Rest. :D

Zuerst ein Bild vom Basteltisch und von der Anprobe...
Dateianhänge
6.jpg
7.jpg
Zuletzt geändert von Musa350 am Sa 7. Jul 2018, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Sa 7. Jul 2018, 20:31

...und natürlich noch Vergleichsbilder von den drei Maßstäben. Wer noch so ein Dachschild für die 160er hat, darf sich gerne bei mir melden, wäre sehr nett. Selbstverständlich kamen auch hier wieder die Matras zum Einsatz. Was soll ich machen, er ist halt mein Liebling. :D
Dateianhänge
2.jpg
4.jpg
8.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » So 22. Jul 2018, 12:32

Heute gibt es wieder was zu lesen, :lol: in zwei Teilen.

Künftig werde ich alles rund um meine Bahnen wieder hier einstellen und zwar maßstabsübergreifend. So werden dieser Beitrag: viewtopic.php?f=11&t=4295 und dieser: viewtopic.php?f=1&t=4164 von mir künftig nicht mehr weitergepflegt, außer es gibt was wirklich spezielles dazu. Denn diese beiden Bahnen sollen am Schluss zusammen mit der 124 übrig bleiben.

Nun gut, derzeitig bin ich ja gerade dabei meine Sammlungen deutlich zu reduzieren um wieder Autos der Baugröße 1:24 aufnehmen zu können. Neben dem Platz in der Vitrine war es auch auf dem Schrank deutlich zu voll geworden und unter anderem musste die Hockenheim wieder weg. Nicht aber ohne sie zuvor aufzubauen und ausgiebig zu testen, was am Ende dazu führte das ich wieder einen "Kreisel" wollte. Bei der Hockenheim mit 270°, bei der aktuellen Strecke um 45° verringert, wegen der Überfahrt.

Zwei Dinge sprachen allerdings dagegen, ein fehlender Außenrandstreifen für die weitere K0 und das feste "Geländer" an der Uni Brücke. Während ersteres dank Günni (Porsche RSR) recht schnell erledigt und bei mir war, benötigte die Lösung des anderen Problems etwas länger. Denn durch den Kreisel driftende und dann mit voller Wucht an das Geländer schlagende Autos brauche ich nun wirklich nicht. So was war vielleicht als Kind lustig, aber heute... :shock:

Durch Zufall fiel mir beim Aufräumen eine der Länge nach halbierte Standardgerade in die Hände die ich noch aufbewahrt hatte. Diese selbst gefertigten Ränder, durch Trennung einer Geraden an den Mittelstreifen, finden sich ja bereits an der Strecke. Also her damit, denn auch die Stromleiter waren schon gezogen.

Es war auch schon die passende Ausführung mit nur noch einer Seitenwange, durch das Durchsägen entsteht immer ein Rand mit einer, und ein Rand mit zwei Wangen. Da ich dieses Randstück der Überfahrt anpassen musste, war es somit gleich flexibler. In die vorhandene Wange und die ehemalige Aufnahme der Stromleiter, setzte ich im Zentimeterabstand von unten Einschnitte bis zur Fahrbahnebene und brach danach jedes zweite Stück Plastik aus der Wange heraus. Danach für eine Stunde in die Sonne und ich konnte biegen.

Die noch vorhandenen Teile an der Wange bekamen Sekundenkleber und wurden an der Überfahrt angeklebt und mit Klammern ausgerichtet. Natürlich musste zuvor noch das feste Geländer auf etwa der Hälfte seiner Länge weichen. Nachdem soweit alles fest war, kam noch Stabilit Express zum Einsatz. Klingt alles sehr brachial, funktioniert allerdings tadellos wie die Bilder der Probefahrt zeigen. So eine Zigarre lässt sich gekonnt um den Kreisel treiben und wird dann, dank der Steigung im Randstück, wieder schön eingefangen.

Auch der Box ging es nochmals zu Leibe und die Fahnenmasten wurden zu Antennen degradiert, das Aral Schild steht nun extra. Tja, und nachdem bei der Uni alles erledigt war...(Fortsetzung folgt auf S.13)
Dateianhänge
20180721_190144_ergebnis.jpg
20180721_190943_ergebnis.jpg
20180721_190416_ergebnis.jpg
Zuletzt geändert von Musa350 am So 22. Jul 2018, 12:34, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2461
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

VorherigeNächste

Zurück zu Bahnvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast