124er Bahn bis Sept. 16, Neuanfang Sept. 17 und die Zukunft

Präsentation der eigenen/fremden Bahn oder Streckenplan zum Diskutieren.

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » So 22. Jul 2018, 12:33

(Fortsetzung von S.12)...habe ich beschlossen das schöne Wetter zu nutzen und die 160 Bahn etwas zu sonnen. 8-)

Nachdem ich auch hier die überzähligen Schienen veräußern konnte, ist nun noch eine komplette Minor und eine ebenso komplette Miura vorhanden. Da sich mit beiden die Maturo nachbauen lässt ist alles da was ich künftig möchte. Um wirklich alle Bahnteile verbauen zu können, braucht es nur eine einzige Viertelgerade extra, und das sieht dann so aus wie auf Bild 1 mit der Schikane oben. Auch die Garage lässt sich schön integrieren und der Porsche als Standmodell passt perfekt. Wie gesagt, wer noch so ein Dachschild findet darf sich gerne melden. ;) Jedenfalls folgen irgendwann noch Leitplanken, im Lager sind sie bereits.

Gerne hätte ich auch über die 124 berichtet, aber mir fehlt leider nach wie vor der Platz und ich kann sie nur sporadisch und dann ohne Platte aufbauen. Allerdings gibt es ja auch hierfür schon ein Boxengebäude, und da bei der Uni Figuren und Deko über waren, fand dieses darin einen neuen Platz. Einer der Mechaniker darf sich künftig um den BMW F2 kümmern, die Aufgabe für den Zweiten kommt noch. Die Zuschauer und Heuballen warten auch schon sehnsüchtig auf den Tag wenn die Bahn auf eine Platte darf. An Ideen für ein Streckenlayout mit K1 und 2 fehlt es jedenfalls nicht. :cafe:
Dateianhänge
20180722_104849_ergebnis.jpg
20180722_104908_ergebnis.jpg
20180722_113545_ergebnis.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2587
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Porsche RSR » So 22. Jul 2018, 19:21

Gute Idee, die Bahn mal draußen aufzubauen.
Das wäre mal was für einen netten Grillabend mit Spassgarantie :prost:
Gruß Günni
Porsche RSR
 
Beiträge: 696
Registriert: So 23. Feb 2014, 14:48
Wohnort: Düren NRW

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Sa 25. Aug 2018, 11:36

Auch Bahnstromtechnisch wurde aufgerüstet. Die kleinen 160er werden künftig mit dem Trafo 53711 befeuert, für die Universal 132 steht ein 53718 bereit und für die 124er konnte ich einen dicken 18V 712 ergattern. Strom ist also genug da, fehlt nur immer noch der Platz.
Dateianhänge
20180825_122442_ergebnis.jpg
20180825_122554_ergebnis.jpg
20180825_122745_ergebnis.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2587
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Fr 2. Nov 2018, 20:04

Nach einer kleinen Pause vom Forum :lol: und da die Begrasung von einem anderen "Projekt" noch übrig war, habe ich mich in der vergangenen Woche um meine Carrera 160 Platte gekümmert.

Während meiner "Ausmistphase" in den letzten Wochen, kam auch die Minor unter den Hammer und wurde veräußert. Letztlich habe ich mich für die Miura als Bahn die bleiben darf entschieden, da gerade bei den ganz Kleinen der größere Kurvenradius einfach mehr Spaß macht. So wurde die 2,25m x 0,75m Platte, die ich bisher nutzte, auf 1,85m x 0,60m zurechtgestutzt.

Mit übriggebliebenen Grasmattenstücken wurde dann begrünt. Da auch die passende Asphaltfarbe gerade angemischt war, bekam alles rund um das Boxengebäude und die Zufahrt noch den passenden Anstrich. Gegenüber habe ich dann noch einen Warteplatz für die Kleinen geschaffen, dort warten sie künftig auf ihren Einsatz. Polizei und Sicherungsfahrzeug fanden ihre Plätze rund um die Box. Der aus den alten Reifen entstandene Altreifenstapel und die fünf Fässer sorgen für weitere Ausschmückung des Geländes.

So vorbereitet ist die Platte sehr leicht und somit schnell auf dem Schreibtisch platziert. Der Bahnaufbau selbst geht ja eh flott von der Hand und dank des Warteplatzes ist dann auch der Wagenpark jederzeit komplett verfügbar. Der Abbau geht nach ausgiebiger Fahrt dann genau so flott und die Platte verschwindet hochkant hinter der Universal Bahn neben meinem Schrank.

Die beiden auf Bild 1 und 2 neben der Box erkennbaren weißen Striche zwischen den Reststücken der Grasmatte sind inzwischen auch schon mit dünnen Streifen selbiger kaschiert.

Fazit: Nebenbei macht so ein wenig Gras auch optisch was her. :D
Dateianhänge
20181102_171040_ergebnis.jpg
20181102_171147_ergebnis.jpg
20181102_171225_ergebnis.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2587
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: Was bisher war, nach der Pause kam und meine Winterbahn

Beitragvon Musa350 » Mo 26. Nov 2018, 22:11

Oh Mann, schon wieder fast 4 Wochen vorbei. Da wurde es ja echt Zeit das ich an der 160er Bahn weiter gemacht habe. ;)

Jedenfalls waren am vergangenen Wochenende ein Maler und ein Gärtner tätig. Dem Maler fiel das abgesägte Stück der Platte in die Hände und er lackierte es kurzerhand blau. Ist zwar als Hintergrundkulisse etwas niedrig, aber für schöne Fotos taugt es am Ende dann doch.

Der Gärtner setzte jede Menge Buschmaterial und sorgte so für etwas "Landschaft". Wirkt beim Fahren jetzt um einiges schöner als zu Beginn mit einfach in hellgrün gestrichener Platte.

Zum Beweis noch drei Bilder vom Endprodukt.
Dateianhänge
20181126_125705_ergebnis.jpg
20181126_130142_ergebnis.jpg
20181126_125925_ergebnis.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2587
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: 124er Bahn bis Sept. 16, Neuanfang Sept. 17 und die Zuku

Beitragvon Musa350 » So 31. Mär 2019, 17:29

Es ist mal wieder alles in Bewegung und in meinem Kopf hat es die letzten Tage und Wochen gewaltig gerattert. Dabei habe ich mir die Frage gestellt: Was darf von all den Bahnen in den verschiedenen Maßstäben bleiben, bzw. für was habe ich überhaupt Platz um sie irgendwann dauerhaft und vor allem als Festaufbau betreiben zu können.

Eines vorweg: Spaß machen sie alle, egal ob ich damit die putzigen 160er oder die etwas größeren Unis meine. Selbst die Zigarren sind sehr spaßig zu bewegen und die Sammlung, die ich von letzteren habe, ist schon schön anzuschauen. Aber der Fahrspaß und das Fahrverhalten sprechen eindeutig für die 124er. Nun habe ich halt einen Umweg gemacht, um am Ende wieder da zu landen wo ich offensichtlich hingehöre. Umsonst war dieser aber auf keinen Fall, manchmal muss man eben zuerst über den Tellerrand schauen und einiges probieren, damit man weiß was man will.

Fazit am Ende: Der Weg geht wieder zu den Großen. Die Bemerkung das ich das aber kleiner (Sammlungsgröße) halten will, erspare ich mir lieber, klappt ja doch nicht... :mrgreen:

Da ich eine Rennbahn auf Tischhöhe aufgrund der vielen Vorteile sehr schätze, soll es wieder in diese Richtung gehen. Man(n) wird ja auch nicht jünger ;). Schritt 1 war deshalb heute der zur Probe durchgeführte recht abenteuerliche Aufbau, der auf dem Bild zu sehen ist. Sehr grob zusammengefügt und immer in der Hoffnung das niemand (vor allem nicht ich selbst :roll:) gegen die Stützen stößt. :schock:

Die beiden Kurven werden noch mit K2 öffnend und schließend erweitert und eventuell kommen noch 2 Zusatzgeraden in die Streckenführung. An Drittelgeraden führt jedenfalls kein Weg vorbei, um die K2 auszugleichen.

Die Platte habe ich mit den Maßen 340x140cm geplant, zum besseren Transport in zwei 170x140cm Einzelplatten. Das Ganze soll dann mit einer stabilen Halterung hinten über die komplette Länge an der Wand gelagert werden, um klapp/kippbar an der Wand den Ruheplatz zu finden. Die Platten bekommen dazu einen stabilen Balkenunterbau. So schwebt es mir zumindest vor, hoffentlich macht mir das Gewicht keinen Strich durch die Rechnung. :cafe:

Die von der Uni Bahn geretteten Mechaniker, den 908 und den C6 hat die Konstruktion jedenfalls schon mal ausgehalten. Das spricht für die Qualität :hust: des Probeaufbaus... Die Kurven werden natürlich beim Endprodukt noch mit doppelreihigen Leitplanken gesichert. So wie das bei der ersten "Tisch"bahn ja auch war.
Dateianhänge
20190331_160105_ergebnis.jpg
20190331_160207_ergebnis.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2587
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: 124er Bahn bis Sept. 16, Neuanfang Sept. 17 und die Zuku

Beitragvon wolsad » Mo 1. Apr 2019, 08:50

Hallo,ich plane auch schon eine neue Bahn.Meine alten mußte ich Platzgründen vor 2 Jahren abbauen.
Natürlich auch für meine 124er.Übrig bleibt nur noch das Wohnzimmer.Da sind aber die Maße auf 3m x 1,50m begrenzt.
Es wird ein 20x20mm Alu Stecksytem auf Rollen mit 3 8mm Holzplatten,bei einer geplanten Höhe von ca.30cm.Schön wären 50cm.Wenn es die fertig gäbe.
Ich muß mich da an die Vorgaben der Hersteller richten.Sonderanfertigungen machen die nicht,und ich kann es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr bearbeiten.Ob 8mm MDF,Span oder Sperholz weiß ich noch nicht.Darf aber nicht zu schwer sein,damit ich es noch tragen kann.
Grüsse
Wolfgang
Benutzeravatar
wolsad
 
Beiträge: 1737
Registriert: So 15. Feb 2009, 17:19
Wohnort: Marl

Re: 124er Bahn bis Sept. 16, Neuanfang Sept. 17 und die Zuku

Beitragvon Musa350 » Mo 1. Apr 2019, 22:29

Das mit dem Alu Zargen System hatte ich auch überlegt, denn das Gewicht sollte man nicht unterschätzen. ;)
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2587
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: 124er Bahn bis Sept. 16, Neuanfang Sept. 17 und die Zuku

Beitragvon Musa350 » So 14. Apr 2019, 11:05

Neben dem ganzen Aufbau eines neuen Fuhrparks, ging es auch zwei kleine Schritte bei der Bahnplanung weiter. In der vergangenen Woche habe ich die Planungsphase soweit abgeschlossen. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse soll es grundsätzlich bei der bisherigen Acht bleiben. Allerdings sollen die 180° Kehren vor und nach der Überfahrt mit K2 Stücken öffnend und schließend angelegt werden.

Davon verspreche ich mir eine bessere Nutzung der nur noch 5 Standardgeraden umfassenden längsten Gerade in der Strecke. Das diese auch noch die Überfahrt beinhaltet, macht es ja nicht besser. Mit der bisherigen Variante bestehend nur aus K1 war immer deutlich früheres Bremsen angesagt, in die K2 kann man reinbrettern und ausrollen.

Hier zunächst mein Plan...
Dateianhänge
mytrack.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2587
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Re: 124er Bahn bis Sept. 16, Neuanfang Sept. 17 und die Zuku

Beitragvon Musa350 » So 14. Apr 2019, 11:14

...zur praktischen Umsetzung fehlten mir jedoch 4 Drittelgeraden. Diese kamen am vergangenen Freitag an. Für die fehlenden Randstreifen zerschnitt ich einfach welche von den Standard Geraden. Eine Seite trägt jeweils noch Zapfen und die Möglichkeit sie zu verriegeln, der Mittelteil wird entsorgt.

Da die verwendeten Teile aus meiner ersten Bahn stammen und Klebe bzw. Farbreste tragen, waren sie dafür hervorragend geeignet. Muss man nicht machen, spart aber Geld für Anderes. ;)

Für das an die Wand klappbar vorgesehene Grundgerüst möchte ich Balken mit den Maßen 6x4cm verwenden. Eine entsprechende Stückliste habe ich schon erstellt, um am Ende auf die notwendigen Plattenmaße von 330x130cm zu kommen.

Es bleibt also spannend ob das so klappt. "Ob das so klappt" :lol: im wahrsten Sinne der Worte... :hust:
Dateianhänge
20190413_185329_ergebnis.jpg
20190413_185414_ergebnis.jpg
20190413_185435_ergebnis.jpg
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2587
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

VorherigeNächste

Zurück zu Bahnvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste