Revitalisierung eines Dachbodenfundes: Bitte um Ratschläge

Der Bereich für Fahrer, Bastler, Techniker und Scratchbuilding

Re: Revitalisierung eines Dachbodenfundes: Bitte um Ratschlä

Beitragvon Musa350 » Fr 7. Sep 2018, 16:44

Das Geld für den Schleifklotz würde ich mir im Moment sparen. An den Schienen haftet durch die Lagerzeit so viel Dreck und Rost das du ihn nur daran abrubbelst. Schon nach relativ kurzer Dauer löst er sich schlicht auf. Als Empfehlung gebe ich dir nach wie vor feines Schleifpapier, damit solltest du den groben Dreck runter kriegen. Als spätere "Ab und Zu" Pflegemaßnahme taugt dann der Schleifklotz für die äußeren Stromleiter, und für den Mittelleiter, wie von Wolfgang angesprochen, ein Schraubendreher.

Im Großen und Ganzen genügt später auch einfach das Fahren und Spaß haben um alles sauber zu halten. Übrigens hatte ich das Problem auch. Du kannst ja hier: viewtopic.php?f=16&t=2860&start=90 mal ab S.10 nachlesen. Dort bekam ich auch den tollen Tipp von Porsche RSR mit der Nagelfeile und von Marc mit dem Dremel, falls du so was hast, falls nicht reicht aber auch das Schleifpapier und eben Geduld.

Als letzten Tipp: immer wieder geputzte Streckenteile zusammenstecken und in alle Richtungen ausprobieren. Dann merkst du recht schnell an welchem Teil es noch hakt. ;)

Tja, und zum Schluß: viiiiiiiiiiiiiieeeeel Spaß, und zieh dir was altes an. Dann gibt es auch keinen Stress mit der besseren Hälfte. :lol:
Benutzeravatar
Musa350
 
Beiträge: 2465
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38

Vorherige

Zurück zu Fahrzeugtechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste