Porsche 911 RSR Rebuilt

Der Bereich für Fahrer, Bastler, Techniker und Scratchbuilding
Benutzeravatar
duckstreet21
Beiträge: 1001
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 05:34
Postleitzahl: 65468
Land: Deutschland

Re: Porsche 911 RSR Rebuilt

Beitrag von duckstreet21 »

marcfw hat geschrieben: Wie wird aus diesen Rohteil später wieder eine gerade dünne A-Säule?
Feilen? Bricht dann das ganze Neue nicht direkt wieder weg?

Yep ...genau ... schleifen, feilen .... dremeln .... und alles nass ;)

Falls das Stabilit mal bricht, kann man es sehr gut mit Superkleber wieder kleben.

Benutzeravatar
hito.de
Beiträge: 60
Registriert: Di 20. Apr 2021, 07:29
Postleitzahl: 59558
Land: Deutschland
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Re: Porsche 911 RSR Rebuilt

Beitrag von hito.de »

Moin Männers.
Nach sieben äußerst mageren Jahren in diesem Topic sollte hier wieder etwas passieren. Sehr viel zum Aufbau von RSRs steht schon im allgemeinen 124er Restaurationstopic. Doch bestimmt hat sich in den vergangenen Jahren auch jemand seinen RSRs gewidmet und ist bereit, das mit uns zu teilen. Ich sehe mir sehr gerne Bilder an und lasse mich oft davon inspirieren.
Ich möchte mit einem kleinen Beitrag den Auftakt geben, dieses Topicm wiederzubeleben. So war ich gerade erstaunt, wieviel sich mit einfachen Mitteln aus den Standard-Exclusivfelgen herausholen lässt.

Felgen Exclusiv BBS.JPG
Links wurde erst schwarz (Tamiya XF1), dann gold (Revell 94) gepinselt. Rechts ist die Reihenfolge umgekehrt, wobei zum Schluss die überschüssige schwarze Farbe einfach mit Toilettenpapier abgewischt wurde. Jetzt fehlen nur noch ein paar flache Muttern SW4 als Zentralverschlussimitat. Welche Optik besser wirkt, muss ich mir dann an meinem Rebuiltprojekt ansehen.

Gruß Torge

Benutzeravatar
hito.de
Beiträge: 60
Registriert: Di 20. Apr 2021, 07:29
Postleitzahl: 59558
Land: Deutschland
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Re: Porsche 911 RSR Rebuilt

Beitrag von hito.de »

Dies war ein roter Exclusiv-RSR. Dieses leicht durchscheinend wirkende Material hat mir nicht gefallen. Weil links die B-Säule fehlte, die C-Säule durch war und die Seitenplatten des Heckflügels beschädigt waren, beschloss ich vor 15 Jahren, ihn zu reparieren und mit einem vorhandenen Rest Tamiya-Spray zu lackieren. Dekoriert mit ein paar Aufklebern aus einem (durchscheinenden) alten Whitepoint-Bogen wurde er so bespielt.
Irgendwann fand ich ein bis auf den Heckspoiler einigermaßen passendes, reales Vorbild und ich beschloss, ihn dahingehend Stück für Stück zu optimieren. Im Wesentlichen sollten Aufkleber gegen decals getauscht werden und die bereits montierten Töpfchenfelgen mit goldenen BBS ausgestattet werden. Da ich dann aber keine Bahn mehr zur Verfügung hatte und Carrera bei mir etwas aus dem Fokus geriet, wurde lange Zeit nichts mehr daran gemacht.
Inzwischen sind, bis auf die Jägermeisterschriftzüge auf dem Dach, die Aufkleber verschwunden und soweit vorhanden, decals appliziert. (Ich suche übrigens zwei gute Jägermeister-decals mit je 30mm Länge ;) )
Derzeitiger Stand, hier mal mit den "billig-"BBS-gold:
Carrera RSR #16 Jägermeister 0112.JPG

Gruß Torge

Antworten