124 er Dinos Lackieren

Der Bereich für Fahrer, Bastler, Techniker und Scratchbuilding
Antworten
Carrerista
Beiträge: 71
Registriert: So 15. Feb 2009, 22:20
Postleitzahl: 53111
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

124 er Dinos Lackieren

Beitrag von Carrerista »

Hallo Freunde!

Ich möchte für die vier Großneffen meiner Frau vierspurig was aufbauen. Dazu möchte ich vier 124er Dinos möglichst einfach mit der Spraydose lackieren. Einen laß ich natürlich einfach rot wie er ist. Also. Die Karo vom Chassis trennen und reinigen. Und dann? wie muß man schmirgeln? Welche Körnung? Dann "einfach " dünn sprühen. Was für Lack? Acryl? Ich hab jetzt nix per suche gefunden; sorry

Für jeden Hinweis dakbar

Leo

Benutzeravatar
wolsad
Beiträge: 1947
Registriert: So 15. Feb 2009, 17:19
Postleitzahl: 45772
Land: Deutschland
Wohnort: Marl

Re: 124 er Dinos Lackieren

Beitrag von wolsad »

Hallo hier mal kurz erklärt:So mach ich es.
1. Alle Decals und Aufkleber wenn vorhanden müssen runter.Karosse 2-3 Tage in ein lauwarmes Prilwasser oder Spültabs legen und mit einer alten Zahnbürste und Fingernagel entfernen.
2.Inlet,Lampengläser,Rücklichter und Scheibe entfernen.
3.Mit 180er Nassschleif Bogen leicht anschleifen.
4.Weiß grundieren und wieder leicht schleifen.
5.Lackieren aus der Dose z.B. mit Tamiya Color TS Acryl Harz Spray.
6.Ein paar Tage trocknen lassen,neue Decals drauf trocknen und dann Klarlack drauf.

Grüsse
Wolfgang
Dateianhänge
Dino Gläser.jpg

Carrerista
Beiträge: 71
Registriert: So 15. Feb 2009, 22:20
Postleitzahl: 53111
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: 124 er Dinos Lackieren

Beitrag von Carrerista »

Hallo Wolfgang!

Supi; das ist wunderbar. Jetzt weiß ich wo es lang geht!

ich werde allerdings kein Tamiya, sondern billigen Lack aus der Bucht kaufen. Sollte reichen; der Gute würde hier nur schlecht...

Danke dir! Und schönen Sonntagabend noch..

Gruß

Leo

Benutzeravatar
wolsad
Beiträge: 1947
Registriert: So 15. Feb 2009, 17:19
Postleitzahl: 45772
Land: Deutschland
Wohnort: Marl

Re: 124 er Dinos Lackieren

Beitrag von wolsad »

Kein Problem,ich habe auch schon mit Dosen aus dem Baumarkt lackiert.Nur man muß halt aufpassen das man nicht gleich zu viel Lack aufträgt.
Und etwas mehr Abstand halten.Karosse mit doppelten Klebeband auf eine leere PVC? Getränke Flasche befestigen.
Dateianhänge
[089648].jpg
BMW 2.jpg
[094726].jpg

Benutzeravatar
Musa350
Beiträge: 3229
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38
Postleitzahl: 76596
Land: Deutschland
Wohnort: Marne

Re: 124 er Dinos Lackieren

Beitrag von Musa350 »

Da kann ich Wolfgang nur zustimmen. So lackiere ich auch immer meine Karos. ;)

Bei Lackdosen kannst du grundsätzlich alles nehmen was dir gefällt. Wobei der genannte Tamiya Lack schon sehr gut ist und ein Baumarkt Billiglack mitunter Nerven kosten kann.

Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit den Lacken der Fa. Belton gemacht. Vorsicht bei Wasserbasislacken. Die mag ich auf Kunststoff überhaupt nicht, da sie gerne verlaufen.

Benutzeravatar
wolsad
Beiträge: 1947
Registriert: So 15. Feb 2009, 17:19
Postleitzahl: 45772
Land: Deutschland
Wohnort: Marl

Re: 124 er Dinos Lackieren

Beitrag von wolsad »

Hier mal der 1:1 Dino.Vorbild für das Neuhierl Modell.
https://www.topspeed.com/cars/ferrari/1 ... 30240.html

Grüsse
Wolfgang

Benutzeravatar
1967er
Beiträge: 49
Registriert: Di 5. Dez 2017, 17:56
Postleitzahl: 78652
Land: Deutschland
Wohnort: 78652 Lauffen ob Rottweil
Kontaktdaten:

Re: 124 er Dinos Lackieren

Beitrag von 1967er »

@Leo
Die Dosen-Farben (Dupli-Color z.B.) vom Baumarkt sind schon gut geworden zu früher. Aber jut schütteln... so 5 Minuten sollte man die Dose schon schütteln, damit sich alles gut vermischt. Und dann mit dem "Sprayen" neben der Karo beginnen und auf der anderen Seite "drüber" weg, bevor man die Richtung wechselt.
Lieber 2-3 Schichten drauf mit zeitlichem Abstand als zu viel Farbe und Tropfenhölle, zwischen den verschiedenen Schichten 10-15 Minuten Zeit lassen.

Viel Glück!
Jürgen 8-)

Benutzeravatar
Jens-Peter Berthmann
Beiträge: 88
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 13:54
Postleitzahl: 26215
Land: Deutschland

Re: 124 er Dinos Lackieren

Beitrag von Jens-Peter Berthmann »

Was ich immer machen würde: die Spraydose vor dem Schütteln in sehr warmes Wasser oder auf die Heizung legen, dann lässt sich die Farbe geschmeidiger verarbeiten.

Benutzeravatar
1967er
Beiträge: 49
Registriert: Di 5. Dez 2017, 17:56
Postleitzahl: 78652
Land: Deutschland
Wohnort: 78652 Lauffen ob Rottweil
Kontaktdaten:

Re: 124 er Dinos Lackieren

Beitrag von 1967er »

Jens-Peter Berthmann hat geschrieben:
Di 12. Okt 2021, 15:56
Was ich immer machen würde: die Spraydose vor dem Schütteln in sehr warmes Wasser oder auf die Heizung legen, dann lässt sich die Farbe geschmeidiger verarbeiten.
Ja, die Umgebungstemperatur muss natürlich stimmen. Steht meistens drauf bei viel Grad die Verarbeitung am Besten ist.

Carrerista
Beiträge: 71
Registriert: So 15. Feb 2009, 22:20
Postleitzahl: 53111
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: 124 er Dinos Lackieren

Beitrag von Carrerista »

Nochmals vielen dank für die Tipps!

Bei mir dauert das immer ewig, bis ich die Zeit finde...Morgen werde ich als ersten Schritt die Fahrzeuge aus dem "Lager" holen. Und dann muß ich ein bißchen kleben...da sind ja Fußabdrücke auf den Karosserien...wie bei euch wohl alles "Beikäufe"...noch aus der zeit, als ich "Konvolute" kaufte. Das waren noch Preise....

Gruß und gute Woche!

Leo

Antworten