Lebensdauer 18D Motoren

Der Bereich für Fahrer, Bastler, Techniker und Scratchbuilding
bsteffen
Beiträge: 50
Registriert: Do 2. Mai 2013, 17:47
Postleitzahl: 32289
Land: Deutschland

Lebensdauer 18D Motoren

Beitrag von bsteffen »

Hallo miteinander,
Habt ihr Erfahrungen mit der Lebensdauer von 18D Motoren ?

Bei mir ist gerade wieder ein Motor kaputt gegangen.

Ich habe circa 70 Autos Carrera 124 mit den alten Bühler Motoren. Toi Toi noch nicht ein Motor kaputt gegangen. Alle sind zur Säuberung in Benzin gelaufen und danach Tröpfchen Öl und alles ist gut.

Ich habe circa 10 Rennchassis mit der CarbonMotorHalterung von Benzerath. Als Motorisierung meistens neue Racegold Tuning Motoren, oder schwarze ( goldene ) Carrera Motoren. Also Typ ( Baugröße ) 18D. Die sind immer in der Halterung eingeklebt
Und hiermit habe ich ein Problem;

Die Motoren halten meistens keine 100000 Runden a 21 Meter. Danach ist der kaputt. Das heisst das Auto läuft nur noch im Schneckentempo und die Stromaufnahme steigt von 0,3 - 0,5 Ampere auf über 1 Ampere. Das ist mir jetzt schon 6 mal passiert. Da ich die Halterung nicht mehr nachkaufen kann, ist es immer aufwendig den Motor aus dem Kleber zu bekommen.

Darum meine Frage : Fahrt ihr auch viel mit 18D Motoren und wie ist eure Lebensdauer ? ?


Mfg Bernd

Benutzeravatar
NickRiviera
Beiträge: 241
Registriert: Di 9. Jul 2013, 14:29
Postleitzahl: 48653
Land: Deutschland

Re: Lebensdauer 18D Motoren

Beitrag von NickRiviera »

In Benzin?
Finde ich ein wenig aggressiv.
Ich könnte mir vorstellen, dass die Wicklungen angefressen werden.

Ich nutze maximal Isopropanol, und nur kurz mal drin drehen lassen.
Bis heute noch kein Defekt.

Benutzeravatar
Carrera124
Administrator
Beiträge: 1569
Registriert: Fr 13. Feb 2009, 09:43
Postleitzahl: 71229
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Lebensdauer 18D Motoren

Beitrag von Carrera124 »

Ehrlich gesagt, von defekten 18D Motoren habe ich noch nie gehört. Normalerweise halten die auch übelste Belastung aus.
Ich würde daher auch auf die Benzinspülung verzichten und schauen, ob die Haltbarkeit dann besser ist.
Defekte Bühlermotoren hatte ich hingegen schon einige.
Bild

bsteffen
Beiträge: 50
Registriert: Do 2. Mai 2013, 17:47
Postleitzahl: 32289
Land: Deutschland

Re: Lebensdauer 18D Motoren

Beitrag von bsteffen »

Die alten Bühler Motoren sind in Benzin gespült,


Die 18D Motoren sind alle neu.


Mfg Bernd

Benutzeravatar
Musa350
Beiträge: 2808
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38
Postleitzahl: 76596
Land: Deutschland
Wohnort: 25709 Marne

Re: Lebensdauer 18D Motoren

Beitrag von Musa350 »

Mit was klebst du die fest? Gerade die Dämpfe von Sekundenkleber richten gerne mal Schäden im verborgenen an.

Benutzeravatar
wolsad
Beiträge: 1793
Registriert: So 15. Feb 2009, 17:19
Postleitzahl: 45772
Land: Deutschland
Wohnort: Marl

Re: Lebensdauer 18D Motoren

Beitrag von wolsad »

Ich frage mich auch warum kleben.Die neuen Motoren haben doch auch zwei Gewinde zum verschrauben.Der Halter ein Loch.
Man sollte nur auf die richtigen Schrauben achten,da unterschiedliche Größen für Motoren.
Dateianhänge
[094390].jpg

bsteffen
Beiträge: 50
Registriert: Do 2. Mai 2013, 17:47
Postleitzahl: 32289
Land: Deutschland

Re: Lebensdauer 18D Motoren

Beitrag von bsteffen »

Danke wolsad, genau auf deinem Bild kann mann das gut sehen, das die Halterung nur gesteckt ist. Wenn der Motor an der Platte verschraubt
Ist fällt trotzdem alles andere ab.Guck dir nur die Platte an die ans Chassis geschraubt wird, die ist nur in die Halterung eingeschoben.

Ich klebe mit UHU Hart,

Habt ihr den den Halter überhaupt schon mal in den Händen gehabt, bzw. verbaut ?

Könnt ihr auch auf einem Bild sehen, das ich vor 3 Jahren mal gepostet habe.

Re: Alles rund um die HB Chassis: Reifen, Getriebe usw. http://forum.carrerarennbahn.de/viewtop ... =70#p30422

Aber noch mal zu meiner Ausgangsfrage Lebendauer 18D Motoren
Hat einer auch schlechte Erfahrungen?


Mfg Bernd

monza123
Beiträge: 3
Registriert: Do 12. Feb 2015, 16:34
Postleitzahl: 65191
Land: Deutschland

Re: Lebensdauer 18D Motoren

Beitrag von monza123 »

Die 18d Motoren sind besonders langlebig und wurden in unglaublich vielen Rennserien und Heimbetrieb eingesetzt. Von Defekten habe ich noch nichts gehört.
Auch Deine Laufzeit ist nicht außergewöhnlich. Bis zu 20 Volt dürfte gar nichts passieren.
Kannst ja mal die probieren, schreib mir einfach:

https://www.scaleracing.de/motoren-zube ... .html[url][/url]

holler
Beiträge: 811
Registriert: So 15. Feb 2009, 16:23
Postleitzahl: 24223
Land: Deutschland
Wohnort: Schwentinental
Kontaktdaten:

Re: Lebensdauer 18D Motoren

Beitrag von holler »

Kupferlackdraht und Benzin gehören normal nicht zusammen. Für spezielles, z.B. Tankgeber ist der Kupferdraht mit einem säureresistenten Lack überzogen. Das wird bei den Motoren nicht der Fall sein. Somit wird diese Isolierschicht porös und zerbröselt. Das wiederum erzeugt einen Kurzschluss und Wärme. Der Motor wird langsamer und zieht viel Strom.
Zerlege doch mal einen defekten Motor und öffne die Wicklung vom Anker. Da ist bestimmt innen drin alles verkohlt.
immer auf der Suche

Benutzeravatar
Holgib
Beiträge: 901
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 10:47
Postleitzahl: 22117
Land: Deutschland

Re: Lebensdauer 18D Motoren

Beitrag von Holgib »

Als Dummchen möchte ich mal nachfragen,was überhaupt ein 18 D Motor ist.
Sind das die schwarzen Carrera 18000tausender,oder die goldenen Exclusic,oder die mit baugleichem Gehäuse in silberfarben,oder Die in den Racegoldfahrwerken?
Kann hier den Link zu den Motoren nicht finden.Sorry
Bild von den Dingern wäre klasse.


Holgi

Antworten