BMW 1600

Sammlerfragen, Beurteilungen, Preisfindungen und was sonst mit dem Sammeln von Carrera 124 Fahrzeugen zu tun hat...
Benutzeravatar
Holgib
Beiträge: 1261
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 10:47
Postleitzahl: 22117
Land: Deutschland

Re: BMW 1600

Beitrag von Holgib »

Hab' dünnen Ring- (unteres Bild)-zwischen Kronzahnrad und Achslager eingebaut.Damit kann man die Achse optimal spielmäßig einstellen.
Zudem Scheiben auf Leitkiel unterlegt,was gewährleistet,daß eine top-Stromaufnahme funktioniert.
Der 124 F2 läuft damit voll schnell/geräuscharm.

Holgi
Dateianhänge
DSC03464.JPG
DSC03460.JPG

Benutzeravatar
hito.de
Beiträge: 114
Registriert: Di 20. Apr 2021, 07:29
Postleitzahl: 59558
Land: Deutschland
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Re: BMW 1600

Beitrag von hito.de »

Holgib hat geschrieben:
So 27. Mär 2022, 13:17
Bild vom ausgebauten, zerfetzten Achszahnrad (unten)und neu montiertem Teil (mitte) auf der Achse...
Bei der Aktion setze ich die Motoratrappe mit instand.(oberes Bild)
Hallo Holger,
Hast du das Kronzahnrad gegen ein intaktes getauscht? (Wo) bekommt man das?
Die Felgen ziehst du einfach von der Achse und steckst sie später wieder drauf? Klebst du sie dann?
Ich hab nämlich auch noch so einen defekten Inline-Kandidaten, irgendwo in einer Kiste.
Gruß Torge

Benutzeravatar
wolsad
Beiträge: 2014
Registriert: So 15. Feb 2009, 17:19
Postleitzahl: 45772
Land: Deutschland
Wohnort: Marl

Re: BMW 1600

Beitrag von wolsad »

Die passenden Kronräder gab es leider nur bei Benzeraht,Zur Not auch bei Katsche.
Alte waren noch aus Metall,neuere aus Kunststoff.
https://katsches.de/vt124/hinterachse_bmw-f2_vgl.jpg

Benutzeravatar
Holgib
Beiträge: 1261
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 10:47
Postleitzahl: 22117
Land: Deutschland

Re: BMW 1600

Beitrag von Holgib »

hito.de hat geschrieben:
Sa 2. Apr 2022, 14:59
Holgib hat geschrieben:
So 27. Mär 2022, 13:17
Bild vom ausgebauten, zerfetzten Achszahnrad (unten)und neu montiertem Teil (mitte) auf der Achse...
Bei der Aktion setze ich die Motoratrappe mit instand.(oberes Bild)
Hallo Holger,
Hast du das Kronzahnrad gegen ein intaktes getauscht? (Wo) bekommt man das?
Die Felgen ziehst du einfach von der Achse und steckst sie später wieder drauf? Klebst du sie dann?
Ich hab nämlich auch noch so einen defekten Inline-Kandidaten, irgendwo in einer Kiste.
Gruß Torge
Im siebten Beitrag auf Seite 7 hat Michael (@musa) einen Link zur Arbeit der Felgen de-und montage eingestellt.Gehe ähnlich vor dabei vor.Das getauschte Kronrad war kein intaktes,sondern ein neues.Mein Vorvor letztes...Im Handel gibt's die Dinger nicht mehr.Kleber hab' ich nicht benötigt,da sich auf der Stahlachse Erhebungen befinden,welche sich in das weichere Felgenmaterial festschneiden.Genauso ist es mit dem Kronzahnrad.

Holgi

Benutzeravatar
Holgib
Beiträge: 1261
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 10:47
Postleitzahl: 22117
Land: Deutschland

Re: BMW 1600

Beitrag von Holgib »

Zwo Bilder von Nachtfahrten/Messungen mit Carrera 124 BMW F2.


Holgi
Dateianhänge
DSC03486.JPG
DSC03478.JPG

Benutzeravatar
Musa350
Beiträge: 3360
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38
Postleitzahl: 76596
Land: Deutschland
Wohnort: Marne

Re: BMW 1600

Beitrag von Musa350 »

Sehr stimmungsvolle Bilder. :klatschen:

Steilkurve
Beiträge: 138
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 12:44
Postleitzahl: 56075
Land: Deutschland

Re: BMW 1600

Beitrag von Steilkurve »

Ich habe die Tage meinen ersten, halbwegs vollständigen BMW 1600 in weiß bekommen.
Natürlich musste ich den erst mal komplett demontieren, säubern usw.

Beim Zusammenbau stellt sich mir jetzt die Frage, in welcher Reihenfolge ich hinten die Achslenker und die Motorattrappe montiere.
Ausgebaut habe ich die zusammen, Einbauen klappt aber zusammen nicht. Erst dann habe ich gemerkt, dass das zwei Teile sind und habe sie auseinandergenommen.

Da ja die hintere Schraube, die das Chassis mit der Karosse verbindet, durch den Achslenker verdeckt wird, vermute ich, dass ich erst die Motorattrappe einsetzen muss, dann die Karosserieschraube anziehe und dann den Achslenker verbauen muss. Ist das so richtig?

Das Zeug ist ja wahnsinnig fummelig und zerbrechlich, ich will da nichts zerstören... :mrgreen:

Benutzeravatar
Musa350
Beiträge: 3360
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38
Postleitzahl: 76596
Land: Deutschland
Wohnort: Marne

Re: BMW 1600

Beitrag von Musa350 »

Also zuerst dachte ich ja du willst uns hier veräppeln als ich die Frage gelesen habe. Schließlich bastelst du ja auch nicht erst seit gestern. :sorry:
Aber ich muss ehrlich gestehen, ich wusste das jetzt aus dem Stehgreif auch nicht mehr und habe mir meinen Weißen als Anschauungsobjekt geholt.

Wenn das Chassis mit der Karo verschraubt ist, setze ich als nächstes das Achsgestänge mit dem "Unterboden" ein. Danach von hinten die Motorattrappe, Schraube durch, fertig. An meinem Weißen habe ich ein Reproteil, erkennbar am Glanz, verbaut. Da muss man noch mehr aufpassen nix abzubrechen. Ohne etwas aufbiegen geht es aber nicht, also voooooorsichtig.

Ich denke aber, inzwischen hast du das Problem selbst gelöst.
Dateianhänge
20220723_135648_ergebnis.jpg
20220723_135724_ergebnis.jpg
20220723_135810_ergebnis.jpg

Benutzeravatar
Holgib
Beiträge: 1261
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 10:47
Postleitzahl: 22117
Land: Deutschland

Re: BMW 1600

Beitrag von Holgib »

Micha:Du hast aber die Streben von der Motorattrappe(!) zu den Achslenkern vergessen.Falls die überhaupt, im vorliegenden Fall,vorhanden sind.Meist nicht.

Holgi
Zuletzt geändert von Holgib am Sa 23. Jul 2022, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Musa350
Beiträge: 3360
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 10:38
Postleitzahl: 76596
Land: Deutschland
Wohnort: Marne

Re: BMW 1600

Beitrag von Musa350 »

Stimmt, die fehlen bei mir. :sorry:
Die sind doch normalerweise fest am Motorteil und werden am Achsgestänge eingesteckt, oder?
Somit müsste die Vorgehensweise eigentlich die selbe sein.
Zuletzt geändert von Musa350 am Sa 23. Jul 2022, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten